Weißt du, was Dein SCHOßRAUM ist? Und wieso es für Dich als Frau wichtig ist, in Verbindung damit zu gehen?
 
Mit Schoßraum wird der Bereich Deiner Körperin bezeichnet, in dem Deine Gebärmutter liegt (oder lag), Deine Eileiter und Deine Eierstöcke.

Das Besondere ist, mit Schoßraum ist mehr gemeint als „nur“ Deine anatomischen Organe ❣

Dein Schoßraum ist ein energetischer Kraftort für Dich und ein Sitz Deiner weiblichen Intuition. Es ist ein Wohlfühlort in Deiner Körperin. Ein Ort, an den Du Dich zurückziehen kannst, an dem Du auftanken kannst und den Du um Rat fragen kannst. 

In den GEBÄRMUTTERREISEN, die ich in meinen Einzelbegleitungen anleite, sehe ich immer wieder, welchen großen Nutzen es für die teilnehmenden Frauen hat, wenn wir in diesen Ort eintauchen. Hier sitzen so viele Themen, die mit unserem Frausein verbunden sind. Dadurch schafft eine Reise in Deinen Schoßraum für Dich die Möglichkeit auf Klärung & Heilung. 

Besonders bei gezielten Anliegen wie z.B. Myomen, Zyklusbeschwerden, unerfüllter Schwangerschaftswunsch etc. lohnt es sich so zu schauen: „Was liegen für seelische Themen dahinter?“

Denn in Deinem Schoßraum können auch Verletzungen oder Traumata gespeichert sein. Eigene oder generationsübergreifende.

Wie kannst Du Dich davon befreien? 

Indem Du als allererstes mal in Kontakt gehst und eine Verbindung herstellst. Lege Deine Hände auf den Bereich unter Deinem Bauchnabel und spüre einfach mal in Deinen Schoßraum hinein. 

Mache Dir bewusst, dass dies ein wichtiger Kraftort für Dich ist.

Und wenn Du magst, besuche ein Ritual zur Schoßraumreinigung oder mache eine Gebärmutterreise. 

Wenn Du mehr dazu wissen magst, schreib mir gerne. Ich freue mich, Dich zu begleiten.

Alles Liebe, Annika 

„PMS“ oder die dritte Zyklusphase der „Magierin“….

Kennst Du das? 
Und plötzlich fällt Dir vieles schwerer. Du spürst, Deine Haut wird dünner. Dinge nerven Dich schneller. Du nimmst Dir vieles mehr zu Herzen. Du bist emotionaler und es fällt Dir schwerer, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Ein Kommentar, welches Du vor ein paar Tagen noch weggelächelt hättest, macht plötzlich etwas mit Dir. Es macht Dich traurig oder wütend. Oder Deine inneren Themen kommen viel stärker an die Oberfläche, du fühlst viel stärker, was Dich bewegt.

Das ist Deine dritte Zyklusphase…. Die Phase der „Magierin“, die Phase, bevor Deine Blutung einsetzt.

Bei den meisten Frauen ist sie als PMS bekannt, verhasst, unerwünscht, lästig. Und das kann ich gut verstehen.

Ich merke immer, wenn ich in diese Phase eintauche. Ich merke es daran, dass ich mir Dinge, die um mich herum passieren viel mehr zu Herzen nehme. Dass ein Kommentar von Freunden oder meiner Familie mich viel mehr treffen kann, oder mich viel schneller nervt, und ich dagegen kontern muss.

Aber ist es wirklich „dagegen Kontern“? 

Gestern habe ich wieder den Online-Kurs zum weiblichen Zyklus gegeben und auch genau darüber haben wir gesprochen. Mittlerweile glaube ich, dass es kein „Kontern“ ist, sondern ein Akt der Selbstfürsorge, ein „Grenzen setzen“. 

Denn: Es ist Fakt, dass unsere Energie sich in dieser Phase verändert, wir Frauen dünnhäutiger werden. Und wir vorsichtiger mit uns sein müssen und damit, was wir in uns rein lassen. Der Akt des „Konterns“ ist also ein Akt der Selbstfürsorge. Ich setze Grenzen, die für mich wichtig sind.

Und natürlich schaue ich, dass ich das angemessen gestalte und meinem Gegenüber nicht die volle Ladung meiner Emotionen überstülpe. Aber ich höre in mich rein und frage mich: „Was brauche ich jetzt grade?“ Und wenn es eine Grenze ist, dann kommuniziere ich das.

Es ist ein Akt der Selbstfürsorge diese Phase bei Dir wahrzunehmen und ihr zuzuhören: „Was will sie Dir sagen? Was nervt Dich besonders? Wo ist es eventuell wichtig, eine Grenze zu setzen?“

Sieh diese Phase nicht nur als Belastung, sondern sehe sie als Bereicherung, die Dir zeigt, wo es wichtig ist, für Dich zu sorgen!

Wenn Du Fragen dazu hast, melde Dich gerne bei mir. Und auch, wenn Dich die Stimmungsschwankungen stark belasten und Dich die Phase des PMS, jedes Mal sehr aus dem Konzept bringt. Dann schauen wir gemeinsam nach einer Lösung für Dich.

Alles Liebe, 
Annika

Sexy sein…. 


Hm, das beschäftigt mich gerade sehr… Wieso? Weil ich glaube, dass es für uns Frauen eine Bereicherung ist, sich sexy zu fühlen! Und wieso? Einfach weil es Spaß macht! Weil es uns Freude bringt und uns ein Gefühl gibt von: „Hey, ich bin stolz darauf, eine Frau zu sein!“

 

Und trotzdem ist das Thema mit ganz vielen Widersprüchen besetzt. „Sexy sein“ hat oft einen eher negativen Touch, klingt nach „Freiwild“, nach „Ich bin zu viel“, „Ich bin übertrieben“. 

Was denkst Du, wenn Du eine Frau siehst, die sich sexy anzieht? Denkst Du: „Toll, dass sie sich so zeigt!“ oder denkst Du „Hm, wieso läuft sie so rum? Hat sie es nötig? Die ist doch viel zu dick/zu dünn.“

Eine Sache, die mich auf meiner Lateinamerikareise am meisten inspiriert hat, ist die Ausstrahlung der Frauen dort. Wie sie mit ihrer Körperin verbunden sind. Stolz darauf sind eine Frau zu sein. Sich in ihrer ganzen Fülle bewegen – egal wie dick oder dünn sie sind.

Und ich merke immer mehr, welche Bereicherung es ist, sich als Frau sexy zu fühlen. Für mich bedeutet das, mich in meiner Körperin wohlzufühlen, mich sinnlich zu fühlen, mit meiner Ausstrahlung zu spielen.

Und trotzdem fühle ich mich oft blockiert darin. Hier sind meiner Meinung nach einige Gründe, die uns Frauen davon abhalten, in unsere freudige sexy Kraft zu kommen:

  • Angst, was andere dann von mir denken
  • Angst, als Freiwild zu gelten oder blöde Anmachkommentare zu hören
  • Angst von anderen Frauen gemieden zu werden (Guck mal wie die rumläuft, Neid unter Frauen)
  • Die Überzeugung zu dick oder zu dünn zu sein
  • Angst zu sehr aufzufallen, mich zu sehr zu zeigen
  • Die Überzeugung selbst nicht attraktiv genug zu sein.


Und es gibt 2 Arten von „sexy sein“. 

Die eine wird von außen angeregt: zum Beispiel in Kontakt mit einem Mann oder einer Frau, die dich sexuell anregt, und die andere kommt von innen.


Ich stärke meine Innere durch Tanzen, meine Hüfte sinnlich kreisen und zum Beispiel viel Atmung in meinen Becken- und Schoßraum.

Und auch ich selbst übe mich darin, mein „Sexy sein“ weiter zu stärken. Weil es Spaß macht 😉

 

Welche Gedanken kommen beim Thema „sexy sein“ in Dir hoch? Schreib sie mir gerne!

Und mehr
Wellness für Deinen Becken- und Schoßraumfindest Du HIER

Alles Liebe, 

Annika

 

Hallo meine Liebe.

 

Wie lebst Du Dein Leben? Akzeptierst Du die Hochs und Tiefs? Kannst Du mit den Wellen des Lebens schwimmen…? Dich ihnen hingeben?

 

Leicht ist das nicht, denn wir alle haben Wünsche und Vorstellungen davon, wie etwas zu sein hat. Unsere Beziehung, unser Arbeitsplatz, unsere Kinder, die Menschen um uns herum, einfach unser ganzer Alltag. Doch wie oft kommt es dann anders als wir möchten? Wie oft kommt „etwas dazwischen“?

 

Gelingt es Dir dann, im Vertrauen zu bleiben? Dass alles gut so ist, wie es ist? Dass Du getragen wirst von der Welle des Lebens? Dass gut für Dich gesorgt wird?

 

Hingabe ist eine Deiner weiblichen Qualitäten

 

Sie ermöglich Dir zu fließen, sanft zu Dir selbst zu sein und mit einer inneren Weichheit dem zu begegnen, was um Dich herum stattfindet. Sie erlaubt Dir, in den Fluss des Lebens einzutauchen und selbst dieser Fluss zu sein.

 

Was bringt Dir das? Na, hoffentlich wird dadurch vieles leichter 😉  Du legst an manchen Stellen Deinen inneren Kampftrupp nieder, der vielleicht so vieles anders haben möchte. Du kannst entspannen und weicher werden. Du fließt mit dem was kommt, anstatt dagegen anzukämpfen.

 

Das bringt auch Ängste mit sich. Verlustängste… Angst, die Kontrolle zu verlieren, Existenzängste… 

 

Und auch diese sind ein Teil von Dir und sollten ernst genommen werden. Doch vielleicht wird es leichter, wenn Du ihnen sanft begegnest…. Wenn Du Dich mehr hingibst, dem was ist… vielleicht lösen sie sich mehr und mehr auf und Du lässt sie los….. und kannst plötzlich ganz neu sehen.

 

Wünschst Dir mehr Hingabe in Deinem Leben? Mehr Leichtigkeit? Mehr Loslassen, Entspannung und einfach nur genießen was ist?  Dann melde Dich gerne bei mir. Ich begleite Dich auf Deinem Weg zu mehr Hingabe.

 

Von Herzen alles Liebe,
 Deine  𝓐𝓷𝓷𝓲𝓴𝓪

Weibliches Wissen

Hier findest Du Inspirationen rund um weibliches Wissen und das Interview "Entdecke deine WEIBLICHKEIT": KLICK HIER

Übungen & Meditationen

Hier findest Du Übungen & Meditationen für mehr Weiblichkeit: KLICK HIER